Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG DLRG Minden e.V. findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Presse

Mindener Stadtwerke unterstützen DLRG bei Wasserrettung und beim Energiesparen

Neues Rettungsbrett ermöglicht schnelle Hilfe

Veröffentlicht: Mittwoch, 07.08.2019
Autor: Daniel Westermann

Minden. Die Mindener Stadtwerke haben die DLRG Minden e.V. nicht nur bei der energetischen Sanierung des Vereinsheims durch die Installation einer effizienten Gasbrennwertheizung unterstützt, sondern ermöglichten auch die Anschaffung eines neuen Rettungsbretts. Damit sollen Verunglückte deutlich schneller gerettet werden.

„Mit dem Rettungsbrett können wir viel schneller an der Unfallstelle sein. Außerdem ist der Transport des Geretteten einfacher und dieser kann im Notfall sogar gleich auf dem Brett versorgt werden“, freut sich Tizian Schnatmann, Leiter der Jugendgruppe der DLRG. „Auch die gleichzeitige Rettung mehrerer Verunglückter ist durch die zahlreichen Griffe und Schlaufen möglich“.

Die Mindener Stadtwerke setzen sich immer wieder für gemeinnützige Arbeit in der Region ein. „Nur durch das Engagement der vielen Vereine und deren Mitgliedern können die zahlreichen Angebote in unserer Stadt bestehen. Und gerade bei solch wichtigen Themen, wie der Wasserrettung, helfen wir natürlich gerne“, sagt Alina Fuchs von den Stadtwerken.

Hintergrund der Aktion war die Erneuerung der Heizungsanlage im Gebäude der DLRG. Die neue Heizungsanlage mit einem effizienten Gasbrennwert-Kessel bietet den Vorteil, dass für die Beheizung des Gebäudes deutlich weniger Erdgas verbraucht wird. Denn im Vergleich zu einem normalen Niedrigtemperaturkessel werden die bei der Verbrennung des Erdgases freiwerdenden Abgase ebenfalls genutzt. Aus diesem Grund werden bis zu 50 % des CO2-Ausstoßes vermieden und ein deutlich höherer Nutzungsgrad erreicht.

„Wir freuen uns sehr über das Engagement der Stadtwerke. Mit der modernen Heizungsanlage sind wir für die Zukunft gut gerüstet,“ sagt Volker Zoerb, stellvertretender Vorsitzender der Ortsgruppe Minden. „Und das neue Rettungsbrett eröffnet uns ganz neue Möglichkeiten für die Hilfeleistung auf dem Wasser“, fügt er hinzu.

E-Mail an Daniel Westermann:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen  

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden